Küche

Galeere-Küchen: Einzigartig, kompakt und leistungsfähig


Der Begriff „Pantryküche“ bezog sich ursprünglich auf Küchen an Bord von Schiffen, Zügen und Flugzeugen - kompakte Räume mit engen Stellflächen, die maximale Effizienz ermöglichen.

Hausküchen können auch küchenähnlich sein, typischerweise mit zwei Reihen paralleler Schränke, die durch einen Mittelgang und gelegentlich einen U-förmigen Rücklauf an einem Ende voneinander getrennt sind. Kombüse Layouts fördern ideale Arbeitsbedingungen und erfordern nur minimale Bewegung während der Arbeit. Die Küchen in der Kombüse sind zwar effizient, haben aber wenig Platz und eignen sich am besten für einen einzigen Chefkoch.

Diashow: 11 wunderschöne Pantry-Küchen

Vertikalität ist entscheidend für das Design erfolgreicher Küchen. Hängende Schränke, hängende Topfregale und offene Geschirrregale sind weit verbreitet. Küchenwerkzeuge selbst hängen oft an der Wand, und Dinge wie magnetische Messerhalter sind hilfreiche Werkzeuge.

Frankfurter Küchenwettbewerb. Foto: Innenarchitektur

2010 zeigte eine Ausstellung im Museum of Modern Art in New York eine Probe der ersten in Serie gefertigten Pantryküche, die Margarete Schötte-Lihotzky bereits 1926 entworfen hatte.

Dieser akribisch geplante Raum, der als „Frankfurter Küche“ bezeichnet wurde (ungefähr 10.000 solcher Einheiten wurden zu diesem Zeitpunkt in der Stadt installiert), enthielt eingebaute Behälter für häufig verwendete Gegenstände wie Mehl, Zucker und Reis sowie einen Unterbehälter zum Sammeln von Abfällen beim Kochen.

Diashow: 11 wunderschöne Pantry-Küchen

Der Trend zu offenen Grundrissen mit kombinierten Küchen-, Wohn- und Essbereichen hat dazu geführt, dass Küchen im Neubau weniger beliebt sind. Für Hausbesitzer, die Wert auf Effizienz oder Restaurierung legen, sind sie jedoch eine gute Option.

Weitere Informationen zur Küchengestaltung finden Sie unter:

12 Hervorragende Kücheninseloptionen
Küchenlayouts: 4 „Space-Smart“ -Pläne
Preisgekröntes, preisgünstiges Küchen-Makeover