Werkzeuge & Werkstatt

7 Grundlegende Werkzeuge für die Holzbearbeitung


Einige wichtige Tools und Überlegungen werden diskutiert.

Maßband. Das Maßband hat beim Markieren, Messen und Auslegen tausend verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Stellen Sie für Ihre Werkstatt sicher, dass Sie mindestens ein 3/4-Zoll-breites, 10 oder 12 Fuß langes Band haben. Ich finde, dass ein kleines (1,80 m langes, 1,80 m breites) Taschenband fast überall mit mir zusammenkommt.

Anschlagwinkel. Ein Versuchsquadrat hilft dabei, Schnitte zu markieren, zu identifizieren, was quadratisch ist (und was nicht), und gehört zu jeder Zeit auf Ihre Werkbank. Es gibt zahlreiche Designs zur Auswahl, aber das vielseitigste ist wahrscheinlich ein Kombinationsquadrat.

Torpedostufe. Es ist klein, tragbar und von unschätzbarem Wert für eine Vielzahl von Planierungs- oder Installationsaufgaben.

Fasenlehre. Winkelschnitte, jemand? Dies ist ein Tool, das das Rätselraten beim Anpassen eines vorhandenen Winkels vereinfacht. Es ist kostengünstig, einfach zu bedienen und in der Tat nützlich.

Finden Sie in Ihrem Shop sichere, aber zugängliche Stellen für diese Werkzeuge:

Der Hammer. Hämmer haben in der Werkstatt unzählige Aufgaben zu erledigen. Ich finde, dass für die Art von Abschlussarbeiten, die in einer Werkstatt häufiger vorkommen, ein ziemlich leichter Hammer (vielleicht vierzehn oder sechzehn Unzen) mit einem glatten, glockenförmigen Gesicht (es ist leicht konvex) gut ist. Ein Holzhammer ist auch praktisch, um Meißel zu schlagen, Werkstücke zu montieren, Flugzeuge einzustellen und viele andere kleine Aufgaben zu erledigen.

Meißel. Ein Satz robuster Meißel wird mit der Zeit für Sie von unschätzbarem Wert sein. Gute Meißel sind die zusätzliche Investition wert: Sie behalten ihre Kanten und sind sicherer im Gebrauch (scharfe Werkzeuge erfordern weniger Druck zum Einschlagen und lösen sich weniger leicht, wenn sie gezwungen werden). Auf der anderen Seite werden für den durchschnittlichen Samstagmorgen wahrscheinlich keine erstklassigen Meißel benötigt.

Das Blockflugzeug. Zum Glätten von Hirnholz ist es unübertroffen. Zum Anpassen und Trimmen passt es genau in eine Tasche. Wenn Sie nur ein Flugzeug haben, ist dies wahrscheinlich die beste Wahl.

In der Werkstatt müssen Ihre Bedürfnisse die Anzahl und den Bereich der Sägen bestimmen, aber die anspruchsvolleren Arbeiten, die normalerweise in einer Werkstatt ausgeführt werden, sprechen eher für mehr als für weniger Handsägen.

Egal wie viele hochentwickelte Motorsägen ich sammle, in meiner Werkstatt ist immer Platz für Handsägen. Vielleicht brauchen wir nicht genau die Reichweite, die benötigt wurde, bevor Elektrizität oder sogar Dampfkraft zur Gewohnheit wurde, aber ich würde mindestens eine gute Handsäge, eine Bügelsäge, eine kleine Rückensäge (wie eine Schwalbenschwanzsäge oder eine Gentlemansäge) empfehlen. oder vielleicht das japanische Äquivalent (ein Dozuki) und eine Stichsäge. Aber es gibt auch Argumente für viel mehr.